sterile Polyurethanschaumkompressen ohne Kleberand

Bestellinformationen

ProduktnameGrößeStück/PackungPackungen/KartonREFPZN
kliniderm® foam 5 x 5 cm 10 x 1 10 4017 4810 15814518
kliniderm® foam 10 x 10 cm 10 x 1 10 4017 4811 15814530
kliniderm® foam 15 x 15 cm 10 x 1 10 4017 4812 15814547
kliniderm® foam  20 x 20 cm 10 x 1 10 4017 4814 15814607
kliniderm® foam heel anatomisch 5 x 1 8 4017 4820 15814599
  • kliniderm® foam
  • kliniderm® foam heel

Beschreibung

kliniderm® Polyurethanschaumkompressen sind Verbände aus einer stark saugenden Polyurethanschaumschicht und einer atmungsaktiven Polyurethanfolie. Die Schaumstoffschicht nimmt Wundnässe auf und gibt diese über die atmungsaktive Polyurethanfolie als Wasserdampf nach außen ab. Das schafft ein optimal feuchtes Wundmilieu. Die Wundkontaktseite der Schaumschicht ist besonders feinporig. Diese Eigenschaft verhindert das Verkleben mit der Wunde. Die Poren sind einerseits groß genug, um die Wundflüssigkeit aufzunehmen. Andererseits sind sie so klein, dass ein Einwachsen von Granulationsgewebe effektiv verhindert wird.
Eine erneute Verletzung bei der Entfernung der Wundauflage wird verringert, sodass der Verband gewebeschonend gewechselt werden kann. Mit dem Einlagern überschüssiger Wundflüssigkeit in den Verband werden auch Bakterien und Zelltrümmer in den Schaumkern transportiert, dort eingeschlossen und mit jedem Verbandwechsel aus der Wunde entfernt. kliniderm® Polyurethanschaumverbände sind über den gesamten Heilungsverlauf einsetzbar; von der anfangs stark nässenden bis hin zur fortgeschritten heilenden, nur wenig feuchten Wunde.

Details

  • nicht infizierte,
  • unter ärztlicher/pflegerischer Aufsicht auch bei infizierten oder infektionsgefährdeten,
  • leicht bis stark nässende,
  • oberflächliche,
  • chronische oder akute Wunden
  • in der Ausführung ohne Kleberand kombiniert mit einem Sekundärverband
  • Anwendung
  • l-mesitran soft zur Unterstützung des autolytischen Debridement
  • bei tiefen Wunden: kliniderm® alginate cavity als Wundfüller kliniderm®
  • l-mesitran soft
  • kliniderm® alginate cavity
  • spätestens nach 7 Tagen
  • anfänglich auch alle 24 Stunden, wenn es der Behandlungsverlauf erfordert
  • Druck- und Beingeschwüre, diabetische Geschwüre
  • Schnittwunden
  • Schürfwunden
  • Operationswunden
  • Verbrennungen zweiten Grades
  • Spalthautentnahmestellen (Spenderflächen)
  • Traumawunden
  • Die Wundauflage kann auch mit einer Kompressionstherapie unter Druckverbänden angewendet werden.
  • chirurgische Implantationen
  • Feuchtigkeitsregulation
  • feuchtes Wundheilungsklima
  • die Ausführung ohne Kleberand kann, falls notwendig, auf Wundgröße zugeschnitten werden
  • weich und anschmiegsam für hohen Tragekomfort
  • Wundreinigung durch Einschluss von Bakterien und Zelltrümmern im Schaum
  • Polyurethanschaumschicht mit atmungsaktiver Polyurethanfolie
  • Kompresse ohne Kleberand, auch in der anatomischen Form „heel“